Schnelle Sommerbluse aus Karo

Mir hat das eingewebte Karomuster so gut gefallen, dass ich nicht widerstehen konnte, mir daraus eine Bluse zu nähen. Es ist nicht irgendein Karostoff, nein, es ist ein lange gehüteter Kopfkissenbezug – ganz retro sozusagen.
Ein Schnitt war schnell gefunden mit dem Top 22 aus der Knipmode 4/2015. Vorne ist er ganz schlicht nur mit zwei Falten am Ausschnitt. Damit der Rücken nicht so langweilig ist, habe ich die Knopfleiste plakativ in die Mitte gesetzt, obwohl eingentlich keine Knöpfe gebraucht werden, denn der Kopf passt auch so durch die Öffnung.
Allerdings wollte mein Kopfkissen gar nicht so viel für Raglanärmel hergeben. Darum habe ich die Ärmelteile einfach an die Vorder- und Rückenteile angelegt und die Ärmel gleich mitangeschnitten,  wie bei überschnittenen Schultern, zu sehen auf dem einen Foto.
Jetzt sind nur noch ein paar kleine Dreiecken vom Stoff übrig, aber es reichte, sogar für den Halsbesatz. Mir gefällt das Blüschen super. Dann schaue ich heute noch bei Rums vorbei.

Allerliebste Grüße
Petra