SATINSTICH Stickerei

Heute ist das Thema bei den Stoffspielereien STICKEREI:
Eine kleine Plauderei aus meinem Nähkästchen.
Vor ganz langer Zeit, als 3000 D-Mark für eine Stickmaschine noch in weiter Ferne lagen ... wollte ich aber auch schon so gerne mit der Maschine sticken. Ich hatte nur  ein ganz einfaches Maschinchen mit Zickzack-Nähten. Also war Kreativität gefragt.
Wenn man den Zickzack-Stich ganz dicht (Stichlänge ca. 0,5 mm) und breit (Stichbreite ca. 6 mm) einstellt, kann man mit Maschinenstickgarn schöne glänzende Raupen nähen. Wenn man nun die Raupen in Mustern anordnet und verschiedene Farben benutzt, lassen sich schon ganz ordentliche geometrische Muster bewerkstelligen. Wichtig dabei ist, auch hier den Stoff von hinten mit Vliesline zu bebügeln, damit sich der Untergrund nicht zusammenzieht.
So habe ich damals einen ganzen Satz Kissen bestickt. Ich bin gespannt, welche Stickereien es im September noch zu sehen gibt, die Lucy dieses Mal sammelt.

Bestickte Grüße und einen schönen Sonntag!
Petra


Malstunde

Ein bisschen "Bauernmalerei" so zwischendurch kann ja nicht schaden. Ich habe eine Garderobenstange mit Rosen aufgehübscht, ist schwieriger, als es aussieht, aber hat Spaß gemacht!

Rosige Grüße
Petra


Twinset

Die Jacke ist schon am Wochenende beim Nähtreffen fertig geworden. Es ist das Modell mit abgesteppten Biesen aus der Ottobre Woman 2/2011.
Den Pulli habe ich gestern genäht, damit ich etwas Passendes zum Unterziehen habe. Auf der Suche nach einem geeigneten Schnittmuster, wollte ich nicht so recht fündig werden. Beholfen habe ich mir, indem ich zwei Schnitte zusammengemixt habe - die Ärmelform vom Shirt und den Aussschnitt vom Kleid, auch beides aus einer Ottobre. So sieht mein MeMade heute also aus.

Herzliche Grüße
Petra






Gehäkeltes Schneegestöber

Froh bin ich, dass es sich heute nur um künstliches Schneegestöber handelt. Das echte soll sich doch bitte noch ein bisschen Zeit lassen!
Alle Flocken sind frei von der Leber weg nach eigenem Muster gehäkelt. Zum Stärken habe ich die Sterne auf Styropor gespannt und dieses Mal mit Moravia gestärkt. Das macht einen ganz guten Eindruck, könnte aber noch etwas steifer sein.
Hat sonst noch jemand Schönes gehäkelt? Hier am Creadienstag gibt es die Auflösung.

Herzliche Grüße
Petra


CHARLENE

CHARLENE - so habe ich das gehäkelte Spitzenschälchen getauft.
Dieses Exemplar hier ganz in Weiß hat Dagmar nach meiner Anleitung in Nullkommanix gehäkelt.
Gearbeitet mit "Catania Fine" und einer 2er Nadel hat es einen Durchmesser von 17 cm. Hach, ich bin ganz begeistert! Vielen Dank liebe Dagmar!

Häkelige Grüße
Petra


Firenze Jacke

Heute war nach langer Sommerpause wieder unser tolles Nähtreffen. Frisch motiviert habe ich meine Jacke gerade fertig gestellt. Es ist ein Modell aus der Ottobre 2/2011 mit abgesteppten Biesen. Bis auf ein paar Heftnähte ist alles komplett mit der Overlock genäht - die Druckknöpfe natürlich mit der Hand.
Laut Schemazeichnung sollte das Vorderteil entlang der Knopfleiste noch abgesteppt werden. Aber das hätte sich für mein Empfinden nicht mit den Biesen vertragen. Also habe ich die die Nahtzugabe in das Vorderteil "gevliesofixt". Ich habe Vliesofix, was man eigentlich für Applikationen verwendet, in dünne Streifen geschnitten und innen auf die Nahtzugabe gebügelt, das Trägerpapier entfernt und damit am Vorderteil angebügelt/geklebt. Das funktioniert übrigens auch, wenn man Hosensäume unsichtbar befestigen möchte.

Einen sonnigen Wahl-Sonntag wünsche ich!
Petra


15 Prozent

15 Prozent auf Alles - außer Tiernahrung! - gibt es ab sofort und die nächsten drei Tage in meinem Shop. Die Nächte werden länger, eine gute Gelegenheit sich günstig mit Stickmustern und Häkelanleitungen einzudecken.

Ein Häkelschälchen habe ich gestern auch noch geschafft.
Dieses Mal zweifarbig abgesetzt.

Herzliche Grüße
Petra



Probe-Häkeln?

Eine ereignisreiche Woche liegt hinter mir und die Tage sind nur so durchgeflutscht.
Da muss ich zur Entspannung Häkel-Yoga betreiben.
Entstanden ist dieses Lace-Schälchen und noch viel mehr. Hat jemand Lust mit mir Probe zu häkeln? Die Anleitung für dieses Schälchen und noch ein kleines Dreiecks-Tuch/Loop/Schal hängen in der Warteschleife auf Feintuning.  Das Tuch ist auch für Kinder bzw. Jungs geeignet. Freiwillige bitte melden unter gutmama at gmx punkt de oder einen Kommentar hinterlassen.

DANKE!!

Habt eine schöne Woche!
Petra



Ein frühes Werk

Das trifft sich gut, dass heute wieder MeMadeMittwoch ist. Denn mir ist ein Foto von meiner alten Bluse zugelaufen, die ich vor über 20 Jahren in der Schule im Handarbeitsunterricht genäht habe. Ein paar Jahre hindurch hat sie mich auch begleitet. Wie man sehen kann, habe ich damals Schockfarben und quietschbunte Sache geliebt. Da bin ich doch schon deutlich ruhiger geworden. Obwohl man heute ja auch wieder Colorblocking trägt, nur in anderen Farben.
An eine Sache kann ich mich beim Nähen noch erinnern. Wir sollten damals die richtigen Arbeitsschritte lernen und auch ausführen, inklusive "durchschlagen". Die Nahtlinien habe ich damals also mit gelbem Kopierpapier auf den Stoff durchgeradelt. Und diese gelben Linien sind auch nach mehrmaligem Waschen nicht verschwunden. Seit dem benutze ich dieses ominöse Kopierpapier nicht mehr.
Und was habt Ihr für frühe Werke, lasst mal sehen?!

Herzliche Grüße
Petra

NEON Dreieck

Ein NEON Dreieck in giftgrün schmückt mein neuestes Häkelwerk. Es ist ein Loopschal - nicht für mich, sondern für den Sohnemann. Das Wetter haben wir dafür heute auch schon. Ist der Sommer nun offiziell vorbei? Mal schauen, was die kreative Bloggerwelt heute am Creadienstag zeigt.

Herzliche NEON Grüße
Petra


Pfirsichfarben

Wenn es Duft-Internet geben würde, könntet Ihr die kuschelweichen und saftigen Pfirsiche riechen, die ich gestern zu Püree und Marmelade verarbeitet habe. Nun sollte der Vorrat durch den Winter reichen.

Pfirsichfarben kommt auch die neue Burda easy daher. Nach kurzem Durchblättern durfte sie gleich in meinen Einkaufkorb. Die eingehefteten Fertigschnitte müssen nicht erst mühsam abgepaust werden. Es sind eigentlich nur vier oder fünf Schnitte darin, aber die sind alle schick und ungewöhnlich. Aus verschiedenen Stoffen genäht, werden etliche Variationen und Looks gezeigt. Das finde ich immer gut, weil man sieht, welches Potential in einem Schnitt steckt. Dafür gibt es von mir einen Daumen nach oben.

Duftende Grüße
Petra


Häkelmuster mal anders

Im Moment verbringe ich die Abende mit Häkeln. Dies soll eine Jacke für mich werden. Es geht auch ganz gut voran. Zwischendurch werden ab und zu die Eindrücke mit der Knipse eingefangen. Bei meinem Blogspaziergang bin ich bei Frau Müllerin ihrer (und meiner) Vorliebe für Muster hängen geblieben. Das hat mich zur Grafikspielerei mit meiner Häkelei inspiriert. Die Möglichkeiten der Kombination sind schier unendlich!

Gemusterte Grüße
Petra