Stempel geschnitzt

Ich liebe Stempel. Auch gerne selbst gemachte, denn man kann seine eigenen Ideen verwirklichen.
Das Schnitzen ist auch wie Nähen ein meditativer Prozeß, für mich zumindest. Darum habe ich schon eine ordentliche Stempelsammlung. Zwischendurch mache ich öfter einen Probedruck, um zu sehen, wie sich das Muster entwickelt oder ob es schon fertig ist. Ein paar kleine Testreihen habe ich gestempelt. Je nach Anordnung ergeben sich vielfältige Möglichkeiten.
Nur benutze ich meine Stempel viel zu wenig. Das hat den Grund, dass ich nicht so recht weiß, WAS ich bestempeln könnte?! Karten braucht man auch nicht so viele. Mit Papier arbeite ich auch eher wenig. Auf jeden Fall möchte ich es demnächst auf Stoff probieren. Habt Ihr eine Idee für interessante Stempelprojekte? Oder gute Bücher mit vielfältigen stempeligen Anwendungen und Dekorationen? Ich bin gespannt.

Herzliche Grüße
Petra






Kommentare:

Frau Kichererbse hat gesagt…

Liebe Petra, ob ich Ideen habe. Klar, nur hab ich (noch) keine Stempel.
Natürlich mussen die Stempel auf die Klamotte. Ich stelle mir vor, endlich mal meine Label zu schnitzen. Allerdings bin ich über LInolstempel bisher noch nicht hinausgekommen.
zur Übung stelle ich mir erstmal einen hersblichen Schwalbenschwarm vor, der über einen Teppich flattert - leider.

ich freue mich auf ein Wiedersehen.

Deine marion

Ganz und Garn hat gesagt…

Ich hab hier auch alles bereit liegen und mir kommt einfach noch nicht das richtige Projekt in den Kopf. Als Buecher habe ich mir letztens "making an impression" von Geninne D. Zlatkis und "printed pattern" von Rebecca Drury geleistet. Beide Buecher sehr schoen, aber mit meinem Projekt bin ich trotzdem noch nicht weiter. Liebe Gruesse Martina