Wenn Eine eine Reise tut

"Wenn Eine eine Reise tut, dann kann sie was erleben".
Genauso war es letztes Wochenende. Jedes Jahr lädt die Deutsche Spitzengilde zur Spitzenvielfalt ein. Dieses Jahr hatte ich das Glück, hinfahren zu können. Vom Klöppeln über Occhi, Häkeln, Filetspitze, Hohlsaumspitzenstickerei, Stricken, Nadelbinden bis zum Knüpfen ... war alles an bekannten und weniger bekannten Spitzentechniken vertreten. Volle vier Tage visuell in Spitzen "baden", Workshops besuchen, neue Techniken, Stickerei-Museen anschauen, in Bücher schwelgen, Anleitungen finden, Material kaufen und nicht zuletzt ganz viele nette Spitzen-Frauen kennenlernen.
Es gab genug Inspirationen, die mir locker bis zum nächsten Jahr reichen werden. Unter anderem dieser gestrickte Kabelsalat auf den Fotos unten, gesehen im Garten der Schaustickerei Plauen. Mehr zur Ausstellung gibt es demnächst auf dieser Welle. Stay tuned!

Herzliche Grüße
Petra





1 Kommentar:

Gunhild hat gesagt…

...Hihi, das Kabelgestrickte ist ja mal lustig, stell ich mir auch schwierig vor mit den Steckern dran...zeig das nicht deiner Familie, sonst schließen die alle Türen zu :))...bei deiner Buchausbeute helf ich dir gern beim "Drüberweg-Kommen" und biete mich als Mitleser an ;-))
Liebe Grüße
Guni