Margaretenspitze

Hier noch ein kleiner Reisebericht vom letzten Wochenende. Ich habe den Workshop "Margaretenspitze" bei der wunderbaren Heike Becker belegt.
Margaretenspitze ist eine Weiterentwicklung der Makrameespitze. Margarete Naumann aus Chemnitz (geb. 1881, gest. 1946) hat sich um 1920 intensiv damit beschäftigt und wollte mit ihrer Technik die Makrameeknoten aus ihrer monotonen horizontalen und vertikalen Ausbreitung herausholen, sprich auch Bögen und Rundungen formen. Dafür hat sie 1926 sogar ein Patent bekommen. Leider sind im 2. Weltkrieg alle ihre Unterlagen und die meisten Werkstücke verbrannt. Ender der Neunziger Jahre wurde diese Technik durch die Nachforschungen von Lotte Heinemann wiederbelebt und heute in Workshops weitergegeben. Wer also früher gerne Makramee geknotet hat, findet damit neue Anregungen jenseits der Jutetaschen und groben Wandbehänge.

Herzliche Grüße am Creadienstag!
Petra


Hier sind meine bescheidenen Arbeitsproben. Dies soll eine Blume werden.

...meine kleinen geknüpften Blättchen und ein Schmetterling

So etwas kann daraus werden... Sieben Mädchen im Kreis
aus dem Buch Margaretenspitze von Lotte Heinemann










Herzliche Grüße am Creadienstag!


Kommentare:

Buntspechte hat gesagt…

Oh, so was Schönes!
Für so filligrane Arbeiten habe ich zu viele Knoten in den Fingern!
;)
Toll!

LG
Anke

Frau Kichererbse hat gesagt…

Liebe Petra, das ist der Wahnsinn. so wunderbare Blüten. Das ist genau das richtige für Deine bewegungswütigen, präzisen Finger.
(sind das echte Stecknadeln oder eine Maxigröße)

Genial.
LIebe Grüße
Marion

petozi Design hat gesagt…

Danke Danke!
Liebe Marion, das sind echte Stecknadeln und Häkelgarn.

Naehfantastisch hat gesagt…

Wow! So was hab ich noch nie gesehen. Jedenfalls bin ich mir nicht bewußt, dass es geknotet ist. Sieht ganz toll aus.

LG Evelyn

Josie hat gesagt…

Gibts eigentlich was,das du nicht kannst?
Das sieht alles so wunderschön aus
GLG
Elke

Gunhild hat gesagt…

...ohh das sieht ja schon gut aus, Petra...welches Garnverwendest du 20er Aida oder noch stärkeres?Und Danke für den EInblick ins Büchlein, sind das Ideen von Frau Heinemann?
Liebe Grüße

petozi Design hat gesagt…

Danke Gunhild! Das ist 5er Häkelgarn. Die Ideen sind von M. Naumann und nachgeknüpft von Fr. Heinemann und ihren Schülern.