RöschenKette

Noch immer bin ich den Häkelmaschen verfallen. Eine zarte Kette aus feinem Garn mit Röschen ist es geworden, wahlweise auch als Armband zu tragen. Gefällt mir!

Rosige Grüße
Petra



 




 


ZuckerBlüten

ZuckerBlüten gibt es heute - und zwar kalorienfreie :-)
Ich hatte versucht, ob sich Occhiblumen auch als Häkelei umsetzen lassen. So sind diese Muster entstanden. Meine erste nach diesem Prinzip aus feinem hellrosa Garn gehäkelte Blüte sah aus, wie frisch von der Marzipantorte entsprungen. So habe ich sie eben ZuckerBlüten getauft.
Die Farben sind jetzt zwar etwas kräftiger, aber immer noch zuckrig lecker.
Besonders schön finde ich, dass sie so dreidimensional und füllig erscheinen. Darum fand ich es wert, darüber eine HäkelAnleitung zu schreiben. Zu bekommen ist sie ab heute hier in meinem Shop.
Bis zum Nikolaustag gibt es an einigen Tagen auch wieder Rabatt in der Kategorie Material, das betrifft meine Stickmuster und auch Häkelanleitungen. Immer mal wieder Reinschauen lohnt sich in den nächsten Tagen besonders.

Zuckerblumige Grüße
Petra




RosenKaleidoskop

...oder was lange währt, wird gut. Wie man sich doch irren kann. Ich dachte eigentlich, dass ich vor zwei Jahren das KaleidoskopWandbild angefangen hatte. Aber nein, es waren tatsächlich vier Jahre. Nun habe ich mir einen Ruck gegeben und das Geschenk endlich fertiggestellt. Die meiste Arbeit hatte damals das Zuschneiden der Dreiecke gemacht. Zu Streifen war es schon vernäht. Nur die Bahnen mußten noch zusammengefügt und eine Rückseite angebracht werden. Keine zwei Stunden ... warum habe ich es nur so lange vor mir hergeschoben? Auf jeden Fall ist nun ein UFO komplett. Tschakka!
Habe ich schon einmal erwähnt, dass ich Kaleidoskope aller Art liebe?

Herzliche Grüße
Petra




 





 





 





 



 
 


ZuckerBLÜTEN

Heute ist zwar Mittwoch und MeMade, aber im Moment streßt mich das ein bißchen. Darum habe ich mir eine MMM Pause verordnet. Der Kleiderschrank ist voll ... und es wundert mich auch jedes Mal, wie morgens um halb sieben schon Hunderte Damen ihre komplette Tagesgarderobe fotografiert und präsentiert haben können. Ich kann das jedenfalls nicht.
Darum slow down und entspanne Dich beim Häkeln. Wenn die feine Wolle durch die Finger flutscht, dann brauche ich kein Yoga mehr.
Ich habe mal versucht meine Occhiblumen in ein Häkelmuster zu übersetzen. Herausgekommen sind diese leckeren Zuckerblumen. Sehen die nicht zum Anbeißen aus?

Blumige Grüße
Petra




WeihnachtsWinterHänger

Die Auflösung meiner Frage bin ich meinen Lesern ja noch schuldig.
Richtig geraten. Des Rätsels Lösung sind weihnachtliche in-The-Hoop Anhänger, auf Filz gestickt. Passend zu meinen bereits erhältlichen Tassenteppichen (mugrugs).

Es ist ja leider so, dass viele Blogleser nur Bilder gucken und den Text gar nicht mehr lesen.
Meine Frage war im Text versteckt und nicht groß als Verlosung angekündigt.
Wer mir einen Kommentar geschrieben hat, hat folglich den Text auch gelesen. Das muß belohnt werden! Darum bekommen nicht wie angekündigt drei Leute die Stickdatei, sondern ich verschenke sie an alle die mir geantwortet und mitgeraten haben.
Heute Abend werde ich sie in Ruhe versenden!

Alle Anderen finden die Stickmuster hier.

Herzliche vorweihnachtliche Grüße
Petra

 


 





 







Experimentelles Häkeln

Mir ist da so eine Idee gekommen, die wollte natürlich gleich getestet werden.
Manche Experimente gelingen, viele aber auch nicht. Zumindest nicht auf Anhieb. Neue Häkelmuster zu entwerfen ist ein Geduldsspiel.
Ein vorzeigbares Mandala ist dabei herausgekommen. Ich probier´s weiter.

Häkelige Grüße
Petra






 





Manche Sachen

Manche Sachen brauchen einfach etwas länger. Wie z.B. diese Stickmuster hier, die ich schon letzte Weihnachten angefangen hatte. Nun habe ich sie endlich aus den Tiefen des Computers "freigelassen". Aber es drängeln sich noch genug andere in der Warteschlange...
Hat jemand eine Idee, wofür diese hier gedacht sind bzw. was das werden soll?
Ja, ein Stickmuster ist klar, aber was für eins genau?
Unter allen Antworten verlose ich am Wochenende drei dieser Dateien.
Eingehende Kommentare wandern bis Samstag Nacht in den Lostopf hinein.

Viel Spaß beim Raten und herzliche Grüße
Petra


Weihnachtskalender mit der Stickmaschine

Auch dieses Jahr wieder naht Weihnachten im Sauseschritt.
Bald schon, nämlich in weniger als drei Wochen, werden die ersten Kalender-Türchen geöffnet.
Wie wäre es mit einem gestickten Kalender in Häuschenform.
Wer noch nie "In-The-Hoop" gestickt hat, fragt sich bestimmt, wie das funktioniert.
Dazu muß nur der Stoff an gegebener Position im Stickrahmen platziert werden, dann wird gestickt. und nochmal Stoff aufgelegt. Dann darf auch schon das fertige Stück ausgeschnitten werden.
Heraus kommt ein besticktes und sauber gefüttertes Häuschen mit Einstecktasche auf der Rückseite.

Damit das auch alles so easy klappt - auch für Stickmaschinen-Neulinge -, bedarf es natürlich im Vorfeld einiges an Überlegungen, Ausprobieren, Vermessen usw...
Ist dann alles perfekt und zu meiner besten Zufriedenheit, darf das Stickmuster in meinem virtuellen Regal Platz nehmen. Die Stickmusterdatei Haus Nikolaus gibt es hier für den großen und kleinen Rahmen.


Vorweihnachtliche Grüße
Petra





 


Puschelstickerei?

Beim letzten Flohmarkt dieses Jahres sprang mir ein Kissen aus den 70ern ins Auge. Nicht der schönen Farbwahl wegen, sondern aufgrund der interessanten Oberfläche und Machart.
Mich interessieren ja immer besonders die Techniken, mit denen etwas hergestellt wurde.
Nach einer eingehenden medizinischen Untersuchung bin ich zu dem Schluß gekommen, dass es handgestickt sein muß. Es sieht aus, als ob dafür Wolle mehrfach übereinander auf Stramin gestickt und dann die Fäden durchgeschnitten wurden. So entsteht ein Puscheleffekt wie bei Pompons auch. Kennt jemand diese Technik oder hat sie schon einmal ausprobiert? Ich würde mich gerne einmal darin versuchen, aber weiß nicht, nachwelchem Stichwort ich suchen muß. Meine alten Handarbeitsbücher geben dazu auch nichts her. Wie nennt man diese Art von Stickerei??

Viele Sonntagsgrüße
Petra



Blümchen und Mathe

...noch immer Häkelbl♥mchen in nur fünf Farben.
Lila, Rosa, Rot, Hellblau, Altrosa.
Häkelt man nur zwei Runden, ergeben sich daraus schon allein 10 verschiedene Farbvarianten.
Bei drei Runden vielleicht 30?? Möglichkeiten. Keine Ahnung, da war ich wohl bei der Wahrscheinlichkeitsrechnung in Mathe gerade krank.
Wer weiß wie man das ausrechnet?


H♥kelige Grüße
Petra



Für einen neuen Erdenbürger

Ich bin Tante geworden!
Für einen kleinen Wurm nähe ich doch gerne ein individuelles Geschenk.
Kissen und U-heft-Umschlag mit gesticktem Namen (natürlich selber digitalisiert) und Häkelblümchen (natürlich selber ausgetüftelt).
Ich war gerade so in Fahrt, dass noch 1000 andere Häkelmotive entstanden sind.
Die gibt es dann ein anderes Mal zu lesen.

Noch mehr kreative Leute treffen sich heute hier im Crea-Dienstag Blog.

Herzliche Grüße
Petra




Suchtgefahr

Suchtgefahr hat ganz offensichtlich mein PEONIA Loop- und Stulpen-Set.
Sorani hat in schönen Winterfarben schon drei Sets nach meiner Anleitung gehäkelt.
Wer keine Zeit zum Selberhäkeln hat, kann in ihrem Shöpchen ein Unikat ergattern.
Morgen gibt es dann wieder etwas Genähtes ;-)

Einen schönen Wochenstart Euch Allen!
Petra