*Tutorial* Gefütterte Tasche

Jaaaaah :-) bei mir ist aktuell gerade der Leopardenstoff unter der Nadel. Die Meinungen zu meiner Umfrage waren ja zwiegespalten. Aber nichtsdestotrotz, ich wage es jetzt einfach mal.

Die Jacke hat aufgesetzte, gefütterte Taschen mit einer angeschnittenen Taschenklappe. Die näht sich schneller als eine echte Klappe aufzusetzen, sieht aber von der Optik genauso aus.
Beim Zuschneiden müssen beide Klappenseiten aus dem Oberstoff zugeschnitten werden. Nur der Taschenbeutel darf aus Futterstoff (hier rot) sein.
















Viel Spaß beim Ausprobieren und Nähen wünscht Petra!

Meinung bitte!

Schlaflose Nächte bereitet mir momentan mein aktuelles Herbstjacken-Projekt.
Ich habe da einen Nylonstoff mit eingewebten Metallfasern, der edel knittert ... mal im Kaufrausch beim Betty Barcley Fabrikverkauf mitgenommen.
Der Stoff an sich gefällt mir auch, nur bin ich nicht ganz sicher, ob ich das Tigermuster brauche :-) ??
Davon habe ich noch einen zugehörigen Stoff mit eingewebter roter Blumenbordüre, würde ein schickes Kleid abgeben.
Alternativ wäre ein einfarbiger Stoff, aber die Schnitte, die zur Auswahl kommen, stehen fest.
Also was meint Ihr zu Stoff und Schnittwahl??




 
 
Hier mein Favorit, die Jacke bzw. Kurzmantel aus der aktuellen Ottobre Woman mit schrägerm Verschluß und Kapuze. Wobei ich mich wohl für eine mittlere Länge und Reißverschluß entscheiden würde. Allerdings haben die gezeigten Stoffe mehr Volumen, meiner nicht.


























Hier eine Jacke aus der aktuellen Burda Easy. Die Rüsche am Saum gefällt mir super, der Kragen ist mir irgendwie langweilig, weil zu klein. Müßte ich einen anderen Kragen dranbasteln. Und die zweigeteilten runden Ärmel hätten nicht sein müssen.
 

Hier noch ein legeres Modell, bei dem auch Fledermausärmel darunter passen. Damit das Ganze nicht so wuchtig aussieht, würde ich mich für eine Nummer kleiner entscheiden, aber man kann die Taille ja auf Figur raffen... Diese Kragenform finde ich schick und warm zugleich.
Oder habt Ihr einen ganz anderen Tipp??
 

Occhi-Ausstellung

Ein ereignisreiches Wochenende liegt hinter mir. Ich habe dieses Jahr zum ersten Mal als Ausstellerin beim Internationalen Occhi-Treffen teilgenommen. Es kamen sogar Damen aus Japan, England und Frankreich angereist.
Ich hatte mein druckfrisches, neues Buch "Happy Occhi" mit selbstentworfenen Spitzenmustern im Gepäck, das ich noch genauer vorstellen werde.
Mit nach Hause genommen habe ich viele neue Eindrücke, nette Bekanntschaften, tolle Ideen, buntes Garn, neue Schiffchen und reizende Bücher.
Stellvertretend habe ich ein Foto von einem ausgestellten Decken geschossen, das aus ganz dünnem Taschentuchhäkelgarn mit flinken Händen geknotet wurde, so filigran!




Pastellblumen

...gar nicht so einfach, die zarten Farbtöne einzufangen.
Aber sie machen unheimlich Spaß zu knüpfen.
Ich brauche noch mehr Farben!! Noch vor ein paar Jahren gab es in unserer Stadt noch etliche Läden mit Häkelgarn im Sortiment, heute nur noch ein Kaufhaus und einen Wolleversender.
Oder kennt Ihr noch andere Läden??

 

Schneeflöckchen?

Nachdem wir heute bei 27 Grad noch ein letztes Mal im Freibad waren, ist hiermit die Badesaison offiziell beendet. Morgen schliessen die Freibäder und die Schule geht hier wieder los.
Entspannend und zu kurz waren die Ferien, ich könnte noch zwei Wochen dranhängen.
Aber nichts destotrotz hat heute schon ein Schneeflöckchen das Licht der Welt erblickt.
Gearbeitet mit 10er Häkelgarn in Occhi-Technik.
Wer sich für diese Spitzentechnik interessiert: Nächstes Wochenende am 15. und 16.9. findet in Achern wieder eine große Occhi-Ausstellung statt.

Affenleben

Unser gestriger Ausflug hat uns ins Elsass zum Affenberg Kintzheim geführt.
Ich mag Affen von allen Tieren besonders gerne, wahrscheinlich weil sie so menschlich sind.
Dort leben 250 Berberaffen. Die Jüngsten waren gerade mal 3 Monate alt.
Die Affen laufen in dem Wald frei herum, streicheln sollte man sie trotzdem nicht, sonst läuft man Gefahr, mit ihren spitzen Zähnen Bekanntschaft zu machen.
Mehrmals am Tag ist Fütterung. Dann wird sich lautstark um das Lieblingsfutter gestritten. Ansonsten verbringen die Affen den ganzen Tag mit klettern, lausen, dösen ...
Ein Affenleben eben.

Sonnige Grüße
Petra



 




 




 




 




 





 

Wohl bepudelt

Nachdem der Sommer vorbei zu sein scheint, hat es mich ganz kräftig in den Fingern gejuckt.
Nachdem Andrea/Mussipitz mich mit ihrem Mützenfieber angesteckt hatte, bin ich noch im Sommer losgezogen um neonfarbige Wolle zu besorgen :)
Hier also die ersten zwei Pudels der Saison für Vater und Sohn - in Grau mit Neonfarben und einfach mit festen Maschen gehäkelt. Für mich steht noch eine mit Neonpink auf dem Plan.