Spiralsocken

Das letzte Paar Socken wurde sofort vom großen Bruder beschlagnahmt. Dann wollte der Kleine natürlich auch welche. Also durfte er sich Wolle aussuchen.
Im Knäuel sah die blau grüne Mischung ja noch ganz hübsch aus. Als Kinderstrumpf überzeugt es mich nicht so ganz. Ich bin irgendwie kein großer Fan von selbstmusternder Wolle mit ungewollten Farbwechseln.
Damit es nicht einfach Ringelsocken werden, habe ich den Schaft im estnisches Spiralmuster gestrickt. Durch das ständige zusammen Stricken von 2 Maschen bekommt das Gestrick einen starken Drall nach rechts und es entsteht bei Farbwechseln ein Treppeneffekt.

Gestrickt werden immer diese sechs Maschen:
* 1 Umschlag, 2 Maschen rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken, 2 Maschen rechts *. 
Man beginnt am besten bei jeder Nadel immer mit einem Umschlag. Der Musterrapport verschiebt sich durch den Umschlag immer um eine Masche nach rechts (rosa dargestellt). Das heißt in der zweiten Runde wird der Umschlag von Runde 1 als die erste rechte Masche gestrickt.
Probiert es mal aus, bei gemusterter Wolle ist das eine schöne Option.

Bestrickende Grüße
Petra





 


 

Kommentare:

Cornelia hat gesagt…

Unglaublich, eigentlich so einfach, aber mit einer enormen Wirkung. Wunderschön! Griessli Cornelia

Diana Seal hat gesagt…

WOW, sieht ja toll aus!
Mal was aderes fuer den sockenbund,
wunderschoen!
Diana