Beeren

Das ganze Haus duftet nach Marmelade.
Zwei Eimerchen unverhofft mitgebrachte Johannisbeeren haben mich heute den ganzen Tag in Beschlag genommen. Man glaubt gar nicht, wie lange alleine das Entstielen dauert...

Währenddessen gingen wie jeden Tag unsere scheuen "Haustierchen" im Garten spazieren und haben sich an Apfelschalen und heruntergefallenen Kirschen die Bäuche gefüllt.
Mittlerweile sind sie schon so zutraulich, dass sie bis auf die Terrasse ans Haus kommen.
Seit dem haben wir immer einen Klee-freien Rasen, Kleeblätter fressen sie nämlich bevorzugt.

Sonnige Grüße ins Bloggerland!
Petra









Kommentare:

Halitha hat gesagt…

oh doch, ich glaube dir sehr, wieviel arbeit die verarbeitung von johannisbeeren macht...! das habe ich als kind regelmäßig mit meiner familie hinter mich gebracht :)

und eure neuen "haustiere" sind wasserratten, oder?
sehen immer aus wie übergroße meerschweinchen ;)

liebste grüße

halitha

petozi Design hat gesagt…

Liebe Halitha,
Habe gerade bei Wikipedia geschaut. Wasserratten sind umgangssprachlich Nagetiere verschiedener Arten. "Unsere" sind wohl Nutrias.
https://www.google.de/search?hl=de&cp=6&gs_id=m&xhr=t&q=nutria&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.r_qf.,cf.osb&biw=1600&bih=696&wrapid=tljp1341092021699010&um=1&ie=UTF-8&tbm=isch&source=og&sa=N&tab=wi&ei=vHDvT5DLC5Hdsgbby7XzDg

Liebe Grüße
Petra

Josie hat gesagt…

Die leben doch am Wasser,oder?
Falls sie deinen Klee weggefressen haben...kann ich die dann mal ausleihen?

GLG
Elke

Valomea hat gesagt…

Ich würd' die dann als nächste borgen, dafür entsafte ich dir die Johannisbeeren - die eben gekochte Kombi mit Sauerkirschen und einem Schuß Campari ist lecker!
LG
Valomea