Miyake-Shirt

Neulich habe ich mal alle meine Schnittmuster gesichtet.
Dieser Miyake-Schnitt wartete nicht erst seit gestern auf seine Bearbeitung.
Nein er wartete schon Jahre. ABER JETZT!

Das Schnittteil ist ein Meisterwerk der Schnittkunst.
Es besteht nur aus einem kreuzförmigen Teil und man wundert sich, wie das ein Shirt werden soll.
Ich liebe es Schnitte zu testen, habe ich das schon einmal erwähnt?!
Wenn man gestreiften Stoff nimmt, hat man die Streifen später vorne längs und hinten quer. Außerdem wird vorne auch die linke Stoffseite sichtbar. Das Stöffchen sollte also zwei schöne Seiten haben, innen wie außen, und in alle vier Richtungen elastisch sein.

Für das erste Probeobjekt habe ich einen unspektakulären, melierten Jersey mit Lycra genommen. Will mal nicht gleich meine schönsten Streichelstöffchen zum Testen anschneiden. Einfarbige Sachen zum Kombinieren sind auch immer nützlich.

Der Versuch ist geglückt. Die Größe paßt, es sitzt gut und war nicht schwer zu nähen.
Nur mit den angeschnittenen Nahtzugaben bei den Vogue-Schnitten arbeite ich nicht gerne.
Die Säume sind mit glänzendem Rayongarn gecovert.


Welche Schnitte warten bei Euch schon Jahre??

Liebe Grüße ins Bloggerland!!
Petra










Kommentare:

Alisna hat gesagt…

Wow, das ist ja wirklich mal ein rafinierter Schnitt, gefällt mir sehr gut! Ich kann gar nicht verstehen, warum der so lange auf seine Verarbeitung warten mußte. Vermutlich weil andere interessante Schnitte dazwischen kamen, oder?

Liebe Grüße
Ansilla

marion (SiMa) hat gesagt…

... das top sieht super aus !!

viele ♥-liche grüße
marion

Anonym hat gesagt…

Liebe Petra,
das ist ja ein umwerfend toller Schnitt, so etwas in der Art habe ich schon lange gesucht.
Gleich habe ich angefangen zu suchen, wo ich ihn noch kaufen könnte. Leider ohne Erfolg. Hast du vielleicht noch eine Idee? Oder würdest du deinen Schnitt eventuell auch weiterverkaufen?
Liebe Grüße
Gabriele

Andrea hat gesagt…

so ein tolles Shirt! das hätte ich auch gern in meinem Schrank...

lg andrea

petozi Design hat gesagt…

Vielen Dank Euch!

@ Gabriele, den Schnitt brauche ich nicht mehr und würde ihn abgeben.

LG
Petra

Halitha hat gesagt…

das nenn ich mal ein experimentelles teil.

aber super sieht es aus! auch in dem "einfachen" grau - sehr edel! bin mal auf tragebilder gespannt :)

glg
halitha

Katrin Schwarz hat gesagt…

wow, das ist jka ein tolles teil! würde mir auch gefallen. schade, dass es den schnitt nicht mehr gibt.

lg katrin

Sonja hat gesagt…

Liebe Petra,
das ist ein genialer Schnitt, schade dass Du ihn schon weiterverkauft hast sonst hätte ich ihn Dir abgebettelt ;-)
Sehen wir uns bei der Nadelwelt?
Viele Grüße von
Sonja / dede

Valomea hat gesagt…

Ich bin beeindruckt! Ich habe noch nie ein Shirt genäht und kann mir überhaupt nicht vorstellen, wie aus diesem einen Schnittteil ein Shirt werden soll, und noch dazu so ein schickes. Toll!
Ein klitzekleines bisschen neidisch auf die Shirtnähkünstler grüßt
Valomea

PS: es macht Spaß auf deinem Blog zu stöbern!

Josie hat gesagt…

Super geworden.....wie alles,was du machst
GLG
Elke

Anonym hat gesagt…

Liebe Petra,
klasse, klasse, klasse dass ich diesen Schnitt haben darf. Und weißt du, was ich grade entdeckt habe? Du wohnst nur 7 km von mir weg!!! Ich würde mich also auf mein Rad setzen können und von Wgt aus losfahren und den Schnitt abholen. Wie klein die (Näh-)Welt doch ist!
Wieviel willst du dafür noch haben? Schreibst du mir das an madonnenblau ättt web.de?
Ich freue mich riesig.
Gabriele

anne hat gesagt…

Habe erst heute diesen tollen Schnitt entdeckt und mit Bedauern festgestellt, dass er nicht mehr zu kaufen ist. Vielleicht liest Gabriele ja mit und verkauft/leiht(gegen Gebühr) diesen Schnitt weiter.
Wäre ein tolles Hochzeitsoutfit für mich.

Petra, vielleicht hat du ja die Kontaktadresse von Gabriele und kannst ihr mein Anliegen weitergeben.

Liebe Grüße
Anne