Granny Smith?

Welche Apfelsorte ich da gezüchtet habe, weiß ich nicht. Das kleine Täschchen ist gerade meiner Stickmaschine entsprungen.

Mittwoch - für mich genäht

Heute wird es so heiß, da reicht ein luftiges Jerseykleid in Wickeloptik. Hier habe ich es genauer beschrieben. Noch mehr Selbstgenähtes und Getragenes findet Ihr bei bei Cat.

Schwere Frage

Auf der Nadelmesse habe ich einen schicken Baumwollstoff mitgenommen. Er fällt nicht allzu weich. Einen Rest braunen, bestickten Stoff, der farblich harmoniert, habe ich noch in meinen Resten gefunden. Ich möchte ein Kleid oder Tunika nähen. Nur kann ich mich nicht für einen Schnitt entscheiden. Zu welchem würdet Ihr mir raten? Mein heimlicher Favorit ist das rechte Modell.

Das Strumpfhosenphänomen

Liebt Ihr auch ständig nach unten rutschende Strumpfhosen so wie ich? Der Zwickel verselbständigt sich schleichend in Richtung Kniekehle? Ewig ist man am Zupfen und Zurechtrücken aber es wird nicht besser? Der Bequemlichkeit wegen habe ich meine Strumpfhosen immer 3 Nummern größer gekauft. Nun weiß ich auch warum. Heute ist mir beim Strumpfhosenkauf die Erleuchtung gekommen, beim Blick in die Tabelle auf der Verpackung. Beim meiner Körpergröße von 172 cm reicht für Größe 38/40 eben nicht die entsprechende Strumpfhose in S sondern M. Geht das Gewicht und der Bequemlichkeitsfaktor noch mit ein, bin ich schnell bei L!!!

Apfeltaschen, wieder mal

Die Apfelstickmuster wollten scheinbar unbedingt auf eine Einkaufstasche. Zwei meiner lieben Helferlein, die die Stickmuster probegestickt haben, haben unabhängig voneinander zwei ziemlich ähnliche Modelle genäht. Und sogar mit dem gleichen Apfelstoff kombiniert. Ist das nicht witzig?
Einmal Modell "Lehmi" in schwarz-bunt.
Und Modell "Dinimini" in blau oder apfelgrün.

Loch weggezaubert

Auf was für Ideen Kinder manchmal kommen...ich mußte herzhaft lachen.

Meine Nähmode * Modell 15

Lange, lange schon wollte ich beim MeMadeMittwoch mitmachen. Heute hat es endlich mal geklappt. Im Schnittheft war die Tunika als Bluse drin. Es war leider keine Längenangabe zu finden. Also mußten die Papierteile so aneinandergelegt werden, daß die enthaltene Nahtzugabe nicht mitgemessen wird. Dann habe ich das Ganze um 12 cm verlängert. Nun hat die Tunika eine Länge von 90 cm und kann auch als Kleid herhalten. Als Größe stand nur 36/38 oder 40/42 zur Auswahl. 36 ist mir zu eng und 42 schlabbert. Also die goldene Mitte gewählt und Größe "39" zugeschnitten. Die Größe gibt es von der Stange nicht zu kaufen :) Mit der Paßform bin ich super zufrieden. Luftig leicht gerade richtig für den Sommer. Also unbedingt auf weich fließenden Stoff bei diesem Schnitt achten. Ein Klick auf das Foto vergrößert die Ansicht und gibt den Blick auf die fleischfressenden Pflanzen im Hintergrund frei :) Passend dazu gab es noch ein kleines besticktes Clutch-Täschen nach eigenem Entwurf.

Apfelbuttons

Oftmal kommt eine Stickerei auf buntem Stoff nicht so sehr zur Geltung, weil Kontrast fehlt. Darum finde ich es immer praktisch, wenn es passende Buttons oder Applikationen gibt. So habe ich zusätzlich zu den normalen Stickäpfeln auch noch passende runde, eckige und blumenförmige Buttons in die Serie mit eingebaut. Zum Beispiel diese hier, mit denen Lehmi ein saftig, süßes Körbchen bestickt hat. Der Rechteckbutton ist gut als Applikation geeignet, um nachträglich einfach an der richtigen Stelle aufzunähen. Ebenso der blumige Apfelmandala kann mit untergelegtem Stoff gestickt werden.
Hier Lehmis Körbchen in voller Pracht.

Morgen kann ich dann meine Tunika zeigen, die gerade frisch gebügelt wurde.

Apfel-Mandala

Darf ich vorstellen? Leckere APFEL-MANDALA Stickmuster. Soeben frisch in mein Shöppchen eingezogen. Einige Äpfelchen waren die letzten Tage hier ja schon zu sehen. Im Set sind 20 Stickmuster enthalten, 13 davon auch für den kleinen 10x10er Rahmen. Die Stickmuster wurden auf Herz und Nieren geprüft, von fleißigen Stickerinnen gestickt und für gut befunden. Ein großes Dankeschön möchte ich an dieser Stelle an die Mädels schicken, die so fleißig mitgeholfen und probegestickt haben!!! Die nächsten Tage zeige ich noch mehr Bilder von ihren tollen Werken. Hier sind alle Äpfelmuster auf einen Blick. Apfelmandalas mit und ohne Blumen-Applikationsrahmen im Füllstick sowie im Kreuzfüllstich. Diverse Äpfel, klein und groß, gefüllt und im Kreuzstich oder als Button-Applikation. Einen süßen Pulli mit Apfel und Igel hat Lehmi gezaubert.
Und ein schnuckeliges Apfelkörbchen. Tanja, auch bekannt als Wollhuhn hat ganz im Retrolook eine Antonia genäht. Saftige Mug Rugs hat Regina alias Wupperbär gestickt. Mal mit Apfel-Mandala ...
... und mal mit großen Apfelhälften. So schmeckt Kaffee!

Verarbeitung des Armausschnitts mit Schrägband

Manchmal nähe ich genau nach der Anleitung, um zu sehen, ob es nicht alternative Verarbeitungsweisen zu meiner Eigenen gibt. Frau lernt ja gerne dazu. Das Armloch soll mit Band eingefaßt werden, damit das Ganze von innen auch ansehnlich wird. Lange habe ich mich nicht an die Verarbeitung von Schrägband herangetraut, dabei ist es nicht schwer. Gut geheftet ist halb genäht! Mein Schrägband ist nur 17 mm breit, schmaler sollte es nicht sein. Ich habe für Euch ein paar Bilder der einzelnen Arbeitsschritte geschossen.

Bin Zuschneiden

Damit ich die Tunika noch diesen Sommer tragen kann und der Stoff nicht wieder ablagert, bin ich schnell Zuschneiden. Meine Version wird etwas länger werden, als in dem Schnitt-Heft "Meine Nähmode". Es sind nur Simplicity-Schnitte darin. Achtung, die enthalten bereits 15 mm Nahtzugabe!

Apfelige Tasche

Noch mehr Äpfel :) Das werden nicht die Letzten sein. Schön Retro auf grobem Köperstoff platziert. Der neue Taschenschnitt gefällt mir so gut, daß er noch öfter unter die Nadel kommen wird.

Schöne Pfingsten...

...wünsche ich allen meinen Lesern! Hier sind jetzt zwei Wochen Ferien, da laufen die Uhren langsamer. Ein kleines,neues Täschle habe ich noch zu zeigen. Bestickt natürlich mit eigenem Muster. Es ist jetzt auf Reisen im Retro-Wanderpaket.

Apfeleien und Probesticken

Nachdem ich hier schon tagelang Apfelstudien betreibe, werden bloggende ProbestickerInnen für süße Retroäpfelchen gesucht :) Wer Zeit und Lust hat, bitte melden oder einen Kommentar hinterlassen.

Gesunder Kirschkuchen

Zur Zeit herrscht gerade Kirschenschwemme. Auf der Suche nach einem gesunden Kuchenrezept ohne viel Zucker, Butter und Weißmehl bin ich in meinen zahlreichen Backbüchern nicht fündig geworden. Also habe ich ein Kirschrührkuchenrezept mit Honig, Haferflocken und Öl abgewandelt. Das Ergebnis wurde gekostet und für gut befunden. Es schmeckt ähnlich wie Kirschplotzer. Mit einem Klick auf das Rezeptfoto vergrößert sich das Bild, dann könnt Ihr das Rezept mit einem Rechtsklick speichern und ausdrucken. Guten Appetit!

Apple Appli

Neue Apfelstudien :)

Kirschen satt

I love cherries! Besonders frisch vom Baum gepflückte. Und dieses Jahr sind sie so gut wie gar nicht madig. Lecker! Aus 3 Kg Kirschen blieben eine Hand voll Kirschkerne übrig. Die habe ich auch abgekocht und getrocknet - als Füllung für ein Kirschkernkissen.

Neues Spielzeug

Am vergangenen Wochenende war hier im tiefen Südwesten zum ersten Mal die Nadelwelt-Messe. Es gab Stoffe, Stoffe und nochmals Stoffe. Außerdem tolle Bücher, Perlen, Schnittmuster, Bänder, Borten sowie alles was das Schneiderherz höher hüpfen läßt. Es gab tolle Quilts zu bestaunen, die leider nicht fotografiert werden durften. Weil mir die Yoyo-Maker bereits ans Herz gewachsen sind, mußten die neuen Kanzashi-Flower-Maker von Clover auch mit. Zuhause angekommen habe ich sie gleich ausprobiert. Sogar die häßlichsten Stoffe lassen sich damit in Windeseile und ohne zu Denken zu kunstvollen Blüten falten. Was soll man aus diesem 2000er Stoff bloß nähen??
Natürlich Kanzashi-Blumen!!