Original und Fälschung

Wer erkennt die Fälschung??? Heute ist die letzte Gelegenheit, sich für meine Blogverlosung zu qualifizieren. Mit etwas Glück seid Ihr dabei! http://petozi-design.blogspot.com/2011/05/verlosung.html

Lecker Erdbeeren

Passend zur Jahreszeit habe ich ein erdbeeriges Täschchen gestickt.
Die Applikation ist offenkantig draufgesetzt und darf ruhig etwas fransen.
Ist der grün-rote Stoff an den Seiten nicht cool? Das war mal Omas Küchenschürze : )

GlücksEule und HerzEule...

...gibt es jetzt zum Selbersticken. Ein Eule ist jeweils 67mm oder 97mm groß. Alle passen in den kleinen Rahmen. Die Stickdatei ist jetzt in meinem Dawanda-Shop erhältlich.

Eulen mal anders

Und zwar dieses Mal gehäkelt. Vergeßt mir nicht meine Verlosung. http://petozi-design.blogspot.com/2011/05/verlosung.html Da gibt es auch eine Eule zu gewinnen! Sie läuft bis Ende Mai.
Über ein Jahr habe ich diesem Workshop entgegengefiebert. Es war ein grandioses Wochenende mit einer phantastischen Lehrerin. Kathleen Dustin ist eine geniale Künstlerin und Keramikmeisterin. Auf ihrer Homepage gibt es wahre Kunstwerke von Abendtaschen und Schmuck aus Polymerclay zu bewundern. http://www.kathleendustin.com/ Sie ist extra aus Amerika angereist, um uns in der Layertechnik zu unterrichten, die sie auch in ihren Täschchen verwendet. Ich habe zwei Anhänger geschafft. Durch den transparenten Clay und die spezielle Technik entsteht eine Art Tiefenwirkung. Das läßt sich schlecht auf Fotos einfangen, aber man meint dreidimensionale Schichten zu sehen. Organisiert hat das Event Sabine Backer. Wer einmal in Lichtenstein urlaubt, sollte unbedingt einen Blick in ihren Laden werfen. Dort gibt es den schönsten Schmuck aus handgefertigten Perlen zu kaufen. http://www.sabine-backer.com/sb/page2/index.html Und hier noch meine Ausbeute vom Kurs.

Wieder im Lande

Schön war´s!! Müde und voller neuer Ideen bin ich vom Schmuck-Workshop aus Lichtenstein zurück. Weil ich gerade in Feierlaune bin und man seine Kreativität auch mal mit neuem Zubehör locken soll, habe ich mir noch eine Packung wasservermalbare Aquarell-Buntstifte geschenkt. Schön! Morgen werde ich noch genauer vom Workshop berichten. Muß gleich schon wieder los. Ciaoooo.

Schuhuuu

so klingt es bei uns jeden Abend. Irgendwo wohnt hier in der Nähe ein Uhu.
Den habe ich mal frei von der Leber weg appliziert.
Hiermit melde ich mich für dieses Wochende vom Internet ab. Auf in ein nähfreies, aber kreatives Vergnügen! Jippieyäh.

Von Kirschen und Erdbeeren

Nachdem heute noch Berge an Geschirr von der gestrigen Geburtstagsfeier entsorgt werden wollten, sehe ich wieder Land. Die Gäste bekamen unter anderem eine hausgemachte Schwarzwälder "Kirschtorte" vorgesetzt. Aber weil gerade Erdbeer-Hochsaison ist, habe ich die Kirschen durch frische Erdbeeren vom nächstgelegenen Bauernhof ersetzt. Das wußten sie aber nicht. Komischerweise fiel es Niemandem auf, das die "Kirschen" nach Erdbeeren schmeckten. Auf mein Nachfragen, ob ihnen an der Torte nichts auffällt, kamen die unterschiedlichsten Spekulationen zu Tage. Man meinte Quark in der Sahne zu schmecken, Fertigfüllung von MamiFix (bäh), zu wenig Schnaps im Boden, glückliche Eier von glücklichen Hühnern ............. und und und. Keiner kam darauf. Ist das nicht seltsam und auch erschreckend, wie leicht sich unser Geschmackssinn täuschen läßt?? Das Foto ist übrigens nicht von der besagten Torte. Diesmal waren als Garnierung Moccabohnen darauf. Nebenbei habe ich noch ein paar verschiedene Röschenformen probiert.

Mit Herz und Glück

Die Eulchen lassen mich irgendwie nicht los. Ständig schwirren mir Muster im Kopf herum, die unbedingt gestickt werden wollen. Dieses Mal ein GlücksEulchen und ein HerzEulchen.

Fürs kleine und große Geld

Geldbeutel hat man jeden Tag in der Hand, würde ich sagen. Fast wie eine kleine Handtasche. Darum soll er auch außergewöhnlich sein, aber trotzdem groß, um alle Schätze zu tragen. Aus dem zusammengepatchten Stoff vom Muttertag ist eine fetzige Freestyle-Geldbörse geworden. Auch das Innenleben ist mir super gut gelungen. Schulterklopf. Der Schnitt ist mein Eigener.

Verlosung!!!

Heute gibt es was zu feiern! Und zwar meinen 300. Post. Ich gebe mir immer Mühe, Beiträge mit Leben zu füllen und sinnvoll zu schreiben. Darum gibt es manchmal ruhigere Zeiten hier und auch wieder schnellere. Ich habe mir überlegt, daß es mal an der Zeit wäre unter meinen treuen Lesern eine Verlosung zu machen. Zur Verlosung steht, wie auf dem Foto ein Spitzeneinsatz zum Vernähen in Blüschen oder Tunika, das Renovierungs-Ideen-Buch von Tine Wittler und eine von mir gestickte Eulenbrosche aus Kunstnappaleder. Wer teilnehmen mag, hinterläßt mir bis zum Ende dieses Monats einen Kommentar unter diesem Post. Wer keinen Blog hat, ist natürlich auch herzlich eingeladen, ich muß Euch nur per Mail erreichen können. Wenn ihr doppelt in den Lostopf hüpfen wollt, dürft Ihr die Verlosung auch gerne in Eurem Blog verlinken oder meinen Blog in Eure Blogroll aufnehmen. Und nun drücke ich Euch die Daumen. Anfang Juni wird der Gewinner verkündigt.

Tina Frauberger

Juchu!! Lange hinterhergejagt und endlich bekommen. Ein antikes Buch über Schiffchenspitze von Tina Frauberger. Sie war Vorsteherin einer Kunststrickschule. Ihre entworfenen Schiffchenspitzen sind ganz außergewöhnlich schön. Produziert hat sie das Buch im Eigenverlag. 1917, also mitten im ersten Weltkrieg hat das Buch schon 5 Mark plus 10 Prozent Kriegszuschlag gekostet. Wieviel mag das wohl heute in Euro sein? Und wie (un)erschwinglich mag es damals gewesen sein? Ich gehe jetzt in meinem Schätzchen schmökern!!
Und gleich mal ein Muster ausprobiert:

Familie Euli

Eine ganz Sippschaft hat sich hier breit gemacht.
Es macht echt Laune, mit den Farben zu spielen. Obwohl das Stickmuster ja einfarbig ist, sieht jede anders aus. Die Augenpartie ist appliziert. Mein Liebling ist die schwarz-weiß karierte Dame ... oder die orange mit den Knopfaugen ... oder doch lieber die aus braunem Lederstoff? .

Noch zwei

Noch zwei Retro-Sommerröckchen sind in meinen Shop eingezogen. Diesmal in orange-braun Tönen, garniert mit Häkelspitzen.

Einen wunderschönen Muttertag

wünsche ich allen Müttern!!

Zum Leben erweckt

Mein Füchslein gestickt, aber diesmal als Püppchen ausgestopft. Er ist ca 15 cm hoch. Einer wurde mir sogleich unter der Stickmaschine weggerissen und ins Kinderzimmer entführt.

The Queen

...ist ja seit der Hochzeit von Willi und Kathy wieder in aller Munde. Bei uns versucht sich auch eine Königin einzunisten - im geschlossenen Fensterrahmen. Nur da können wir sie wirklich nicht gebrauchen. Schon ein paar Mal habe ich ihr Nest mit Eiern weggefegt. Und sie versucht es immer wieder.

Sommerröckchen

>Ein schickes Sommerröckchen hat sogleich seine neue, stolze Trägerin gefunden :) Dieser hier unten ist noch zu haben.

Tragefoddo

Fazit: Ein schöner Schnitt für jeden Tag. Eine Nummer kleiner hätte im Zweifel gereicht. Ich werde an der Seite evtl. noch etwas Weite wegnehmen. Mal sehen, wie ich mich darin auf Dauer fühle.