lace ruffle tunic

Beim Durchblättern durch die Stitch-Zeitung hat mich eine Tunika mit Spitzenpasse angelächelt. Material hatte ich Passendes im Haus. Ich habe Größe L genommen. Eine Nummer kleiner hätte wohl auch gereicht. Der Schnitt fällt doch nicht zu klein aus. Ungewohnt ist für mich immer noch, wenn die Nahtzugabe schon im Schnitt ist, ohne markiert zu sein. Mit der guten Beschreibung war die Passe auch einfach zu nähen. Tragefotos müssen noch geschossen werden. Downloaden kann man den Schnitt hier kostenlos. http://www.sewdaily.com/media/p/68.aspx

Redwork Hoooot

Ganz kurzentschlossen hatte ich heute Lust auf Eule.
Eine Redwork-Stickerei ist dabei herausgekommen.

Ostermontag

So schnell wie Ostern kam, ging es auch schon wieder vorbei. Die Wartezeit auf den Osterhasen verkürzte sich mit Plätzchen backen und Basteln doch ungemein.

Frohe Ostern...

...mit selbstgelegten Eiern aus Ton!

Für Mich

Ein Röckchen für mich. In Lieblingsfarben.

Tuch mit Fransen

Gestern hat die Sticknadel geglüht. Eulen mit großem Applibutton in Blau haben auf dem Tuch Platz genommen Bild hinzufügen

Gefilzt?

Nein, das sind die Wuzzerln vom Wäschetrockner :) So haltbar wie Filz sind die leider nicht. Sehen die zarten Farbverläufe nicht wunderschön aus? Nachdem sich aus Versehen ein Shirt mit aufgeklebten Nieten in den Trockner verirrt hatte, mußte ich die Steinchen zur Rettung wieder herausklauben. Einen schönen Sonntag!

Stoffmarkt

Nach anfänglicher Unlust, weil das Gedränge wirklich immens war, sind dann doch mehr Stöffchen in die Tasche gehüpft, als geplant. Denn eigentlich mangelt es mir nicht an Vorrat... Dieses Mal haben es nur Jerseys nach Hause geschafft. Bekannte Gesichter habe ich leider keine getroffen - oder übersehen?? Schade. Trotzdem kommt man mit allen BummlerInnen immer in nette Gespräche. Stoff verbindet irgendwie.

Handysocken

Socken fürs Hääändy. Mit Eulenbuttons. Gehäkelt während langwieriger Hausaufgabenbetreuung vom Junior. Mehr Muster als feste Maschen im Kreis gehen dabei nicht.

In Lieblingsfarben

Besser gesagt, in Nichtfarben - schwarz, weiß, grau. Noch ein Frühlings-Patchwork-Schal für mich. Eine bebilderte Anleitung, wie frau auf einfache, schnelle Weise ihren eigenen Frühlings-Patchwork-Schal nähen kann, habe ich gleich mit verfaßt. Erhältlich ist sie wie immer im Shöppchen - siehe rechtes Fenster.

Frühlings-Patchwork-Schal

So ganz ohne Schal kann man morgens noch nicht aus dem Haus gehen. Darum habe ich ganz tief in Stoffbergen gewühlt. Herausgekommen ist dieser Schal. Er hat akute Suchtgefahr, andere Farben sind schon in Arbeit.

Schlüssel-Tasche

Eigentlich keine Schlüsseltasche, sondern Krambeutel mit Schlüssel-Stickereien. Weil es so viele verschiedene Motive geworden sind, habe ich sie in einer kleinen und einer großen Stickserie zusammengefaßt. Ab heute sind die Stickmuster auch in meinem Dawanda-Lädle zu finden.

Schlüssel-Erlebnis

Gleicher Schnitt, neuer Look. Diesmal habe ich das Fledermauskleid in Shirtlänge genäht. Das Stickmuster habe ich selber entworfen und digitalisiert. Ich war so im Schlüssel-Wahn, daß zig verschiedene Schlüssel-Stickmuster entstanden sind. Zwei davon habe ich gleich auf dem Shirt appliziert. Eins hinten und eins vorne an der Seite. Die Schlüssel werde ich die nächsten Tage ausführlicher vorstellen.

Spielerei

So eine Prilflasche wünsche ich mir. Ihr auch? http://mein.pril.de/gallery#/design/11748

La Mia Boutique Kleid

Heute im Garten bei voller Sonne geknipst.
Wie schon geschrieben, bin ich in die Schnittform ganz verliebt. So ein Pulli wäre auch super bequem.
Nur bei der Länge bin ich am Überlegen. Es ist eine italienische Länge. Obwohl die Italienerinnen ja etwas kleiner sind, reicht mir der Saum züchtig übers Knie.
Ob ich es nicht eine Saumlänge kürzen sollte? Was meint Ihr?
Rückansicht:

Habe fertig

- nur ist mein Haus- und Hof-Fotograf gerade unpäßlich. Darum heute nur Nahaufnahmen von meinem Kleid. Es paßt perfekt. Der Schnitt sieht angzogen noch besser aus, als in der Zeitung (La Mia Boutique August 2010). Er hätte auch das Potential zum Shirt. Eigentlich ist der Schnitt super einfach zu verarbeiten. Hätte nicht meine Covermaschine gezickt. Ich habe zwei Stunden damit zugebracht, ihr gut zuzureden und das Top-Stitch-Covern zu entlocken. Sie wollte partout den oberen Zierfaden nicht fangen. Dann habe ich entnervt aufgegeben und die normale Covernaht genommen. Dir funzt immer bestens. Ich muß nochmal ein ernstes Wörtchen mit Madame Cover reden!

Fledermauskleid

Weil ich wieder mehr Kleider und Leggings tragen möchte...sind einfach zu bequem...ist dies mein nächstes Projekt. Den Schnitt habe ich wie meistens mit Butterbrotpapier von der Rolle abgepaust. Das ist durchsichtig und schön fest zum Hantieren.

So wie heute...

...so ein Prachtwetter wie heute darf von mir aus das ganze Jahr über sein!!

Für kleine Schätze

Kleine Schätze brauchen kleine Täschchen.
Dazu habe ich diese süßen Miniformate ausgebrütet. Mit 72 x 55 Millimetern gerade groß genug für Ohrringe oder Tampons oder was frau sonst so spazieren trägt. Ich habe sie alle im kleinen Rahmen (10x10cm) gestickt. Auch die Schlaufe für den Schlüsselring und die Öse für den Knopf wird ratz fatz mitgestickt.
Das macht richtig Spaß!!