Beanie Bjutie

Heute ein MeMade mit Häkelmütze.
Nach vier mal Aufribbeln und neu Anfangen habe ich mich der optimalen Beanieform angenähert.
Obwohl ich mir extra ein Häkelheft (für erhofften schnellen Häkel-Erfolg) gekauft habe und strikt nach Anleitung vorgegangen bin, war das mal gar nix, grrrr.
Wenn nicht irgendeine Größenangabe dabei steht, an die man sich halten kann, dann kann das ja eigentlich auch nichts werden, obwohl meine Wolle die gleiche Lauflänge hatte...
Also habe ich mich doch auf meine Intuition und Rechenkünste verlassen - nach nun reichlich vorhandenen Maschenproben - und siehe da, es ist ist etwas Tragbares geworden.
Passend zu meinem lila Mantel.
Eine zweite in Schwarz ist schon in Arbeit.
Wer noch für sich selber entwirft, seht ihr wie immer am Mittwoch bei der lieben Cat.













Kommentare:

judith hat gesagt…

Das isat aber einen super schöne Mütze,da kann der Schnee ja kommen. LG Judith

katja hat gesagt…

oh die ist ja soooooooo schön!!! könntest du aus deiner erfahrung und deinen rechenkünsten nicht ein e-book rausgeben damit ich mir auch so ein schönes teil machen kann???

lg und schönen nachmittag
katja

.Meike hat gesagt…

Die Mühe hat sich gelohnt. Ich finde die Mütze SEHR TOLL - obwohl ich keine Beanies mag.

Haikele-made hat gesagt…

Was man manchmal für viele Worte macht? Ich finde die Mütze so wie sie ist gut. Lg Heike

Josie hat gesagt…

Gant toll..hat sich der Aufwand doch gelohnt
GLG
Elke

MoritzMützen hat gesagt…

Die Arbeit hat sich gelohnt!!!
Ich kenne das Problem aber auch. Deshalb Stricke ich nur noch nach eigender Anleitung.
Liebe Grüße Anja

Frau Kichererbse hat gesagt…

Die Arbeit hat sich gelohnt, die Mütze ist klasse geworden. Das war ja ein muss für diesen MeMade, nachdem sie uns schon beim Nähnadelcafe Appetit gemacht hat.
LG Marion