Nigella Rock

Bald kommt wieder die Rockzeit. Vor einem halben Jahr habe ich mir den tollen Nigella-Stoff von Amy Butler gekauft. Als Meterware kann man ihn so schlecht anziehen... Also mußte ich mich endlich ans Werk machen. Mein botanisches Herz wollte zuvor aber noch wissen, woher ich den Namen Nigella kenne. Tante Google gab bereitwillig Auskunft. Es gibt verschiedene botanische Nigella-Arten. Dazu gehört der Schwarzkümmel oder auch die "Jungfer im Grünen". Mein Rockschnitt hat eine Rundpasse. Weil das Muster vom Stoff dabei sowieso schon zerschnitten wird, habe ich mir gedacht, werde ich die Naht extra betonen. Darum habe ich eine schwarze Satinpaspel mit eingearbeitet. Das ist zwar ein bißchen Extraarbeit aber macht richtig was her. 1. Dafür zuerst die Paspel aufs Rockteil heften (mit der Heftnaht der Nähma). 2. Dann die Passe annähen Weil ich so wenig wie möglich mit der Hand nähen mag, wollte ich den nahtverdeckten RV auch so einsetzen, daß das Futter nicht noch per Hand eingenäht werden muß. Das geht bei den nahtverdeckten RV super! Und zwar so:

3. Also zuerst den RV einnähen.

4. Dann das Futter mit Passe rechts auf rechts legen und heften.

Das Reißverschlußband kann um die Ecke gleich mit angeheftet werden.

5. Wo die Nadeln stecken, auf der Nahtzugabe entlang nähen. Danach sieht es innen wie außen ordentlich verarbeitet aus. Jetzt muß ich mich ans Säumen machen. Eine Maschinennaht fände ich bei dem großen Muster nicht so schön. Also ist zum Schluß doch noch etwas Handarbeit angesagt...

Keine Kommentare: