Kissen

"Mama, ich brauche ein Kissen für den Kindergarten, aber mit Autos!" -Aha-
Bevor ich mir in der Stadt die Hacken nach einem Autokissen abwetze, nähe ich doch lieber eins.
Zusammengestückelt aus etlichen Fleece-Resten und applizierten Rennwagen.
Es wurde auch gleich stolz in Beschlag genommen und einem Kuscheltest unterzogen.

Noch eine Mütze

Weil die Wolle gerade so schön durch die Finger läuft, habe ich gleich noch eine Mütze zu den Handschuhen gestrickt. Begonnen habe ich mit dem Rand und mich zur Mitte hingearbeitet. Das Muster war beim Abnehmen ganz hilfreich. Weil man sich selbst so schlecht fotografieren kann, mußte ein Dummie herhalten.

Es ist kalt!

Weil ich eine Frostbeule bin, habe ich angefangen, Handschuhe zu stricken. Einer ist fast fertig.

Steinreiches

Heute habe ich mich gleich ans Löcherbohren gemacht. Geht bei dem Kunststoff natürlich viel einfacher als bei harten Kieselsteinen. Ich habe sie zur Kette und passendem Armband arrangiert.

Stones, Beads and more

Nachdem ich fast die ganze Woche zum Akklimatisieren gebraucht habe, möchte ich doch endlich ein Foto der Ergebnisse vom Wochenende zeigen. Die Perlen und Anhänger sind in den Workshops bei Julie Picarello, Bettina Welker, Donna Kato, Tatana, Kim Cavender, Carol Blackburn entstanden. Sie müssen noch geschliffen und evtl. poliert werden.