Geschafft - Und wie!

Geschafft. Sämtliche Nähte waren ja fix zusammengetackert, wenn da nicht der Reißverschluß gewesen wäre. Im Liegen sah der Reißer schön glatt aus, AAAber im angezogenen Zustand total wellig. Also RV wieder rausgetrennt, einen Vlieselinestreifen zur Nahtstabilisierung aufgebügelt und nochmal versucht - Ergebnis nicht viel besser. Dann bin ich auf Ursachensuche gegangen und mußte festgestellen: Am Reißverschluß läuft der Fadenlauf schräg. Beim Tragen zieht sich das Material in Querrichtung lang, wird also in Längsrichtung kürzer. Nur der RV wurde nicht kürzer. Nun habe ich den Reißverschluß um 3 cm eingehalten eingenäht und siehe da, Resultat zufriedenstellend. Glück gehabt!
Mein Stoff ist übrigens ein sommerleichter und locker gewebter Köper aus Leinen, gegen das Licht gehalten fast durchscheinend. Hinten ist der Rock etwas länger als vorne.Beim Nähen hatte ich Ruck Zuck blaue Finger. Der Jeans färbt also ziemlich stark aus. Um einen blauen Bauch zu vermeiden, kam vorsorglich ein türkis-weiß karierter Besatz hinein.

Keine Kommentare: