Ein neuer Schlafi muß her

Heute war wieder unser heißersehntes Nähtreffen. Wie schööön!
Ich habe mir wieder den rosanen Jersey vorgeknöpft und einen Schlafanzug für mich in Angriff genommen. Das Oberteil ist fertig geworden. Der Schnitt mit Raglanärmeln stammt aus einer Burda von 2001 und war als Tunikakleid vorgesehen. Den Ausschnittschlitz habe ich weggelassen und an der Stelle lilane Spitze appliziert. Zusätzlich wurden an Ärmel und Ausschnitt Bündchen drangelockt.
Am Saum habe ich aus Bequemlichkeit die Covernaht durch ein Pseudobündchen ersetzt, weil die Ovi gerade farblich eingefädelt war. Dies ist eine gute Saumabschlußvariante, wenn man keine Covermaschine sein Eigen nennt. - passt, wackelt und hat Luft.

Keine Kommentare: